#43, Land Rover, Range Rover, Ausfahrt, Spanien
Klassiker

So Matsch Fun! – Land Rover-Tour in Spanien

Vorherige Story
Nächste Story

Mal eben nach Spanien für ein Offroad-Wochenende? Klingt wie ein guter Plan! Mark Dixon warf seinen Range Rover an und machte sich in einem Konvoi von Land Rover und Range Rover auf den Weg nach Süden.

 Das ist schon leicht peinlich. Ich treibe den V8 Range Rover so schnell wie gerade noch komfortabel die kurvige Bergstraße hoch, in der Verfolgung jenes Land Rover Defender 110 Turbodiesel, der unseren Konvoi durch Nordost-Spanien anführt. Im Rückspiegel sehe ich gleichzeitig, wie die Sonne vom abgewetzten Aluminium eines 1948er Land Rover abstrahlt. Dabei dämmert mir, dass das über 70 Jahre alte Schätzchen nicht nur mithält, sondern sogar aufholt. In der Theorie sollte das nicht passieren, doch das ist die bittere Realität, an die ich mich in den nächsten Tagen noch werde gewöhnen müssen.
#43, Land Rover, Range Rover, Ausfahrt, Spanien
Der 70 Jahre alte Landy liess sich auch vom V8-befeuerten Range Rover nicht abschütteln.

Wir sind auf dem Weg zur 70-jährigen Jubiläumsparty von Land Rover in Les Comes nahe Barcelona. Hier kommen Offroad-Enthusiasten aus ganz Europa für ein langes Wochenende zusammen, um auf dem hügeligen und felsigen Areal eines weitläufigen Landsitzes sich und ihre Fahrzeuge zu testen. Ich bin mit meinem Range Rover P38 A dabei, ein Pressefahrzeug von 1994. Das Modell ist berühmt-berüchtigt für seine Komplexität und seinen Hang zu elektrischen Kapriolen – und nun auf seiner ersten Langstreckenfahrt seit Jahren, vielleicht Jahrzehnten. Was kann also schon schiefgehen?

Wir befinden uns allerdings in guter Gesellschaft. Zur bunt zusammengewürfelten Gruppe gehören neben dem erwähnten Serie I noch vier Defender 90, der 110, ein Discovery 4, ein Range Rover Classic von 1981 und mein eigener P38.

Auch wenn unter den Organisatoren mit Kim Palmer der Leiter der PR-Abteilung von Land Rover ist, handelt es sich nicht um ein Presseevent. Und es sind auch keine Pressetestwagen vor Ort. Vielmehr galt als Voraussetzung für die Teilnahme, dass man seine Liebe zu Solihulls Besten durch den Kauf eines Modells aus eigener Tasche beweisen musste.

Text Mark Dixon  Fotos Mark Dixon, Alex Tapley  Bearbeitung Thomas Imhof

Lesen Sie die ganze Geschichte in OCTANE #43


#43, BMW, Art Car, Andy Warhol, Procar

 

Diese Story finden Sie in OCTANE Ausgabe 43

HEFT BESTELLENABO BESTELLEN

[/threecol_two_last]

 


Vorherige Story
Nächste Story
0 Shares

Das könnte Sie auch interessieren

  • #40, Lackpflege

    Eigentlich war der Carrera RSR 3.8 der 964-Baureihe nur für die Rennstrecke gedacht. Einige wenige Exemplare jedoch verirrten sich auf öffentliche Straßen …

  • #32, Porsche 959, Supersportwagen

    Der Porsche 959 mischte ab 1987 die Supersportwagen-Riege auf: Hier war plötzlich ein Coupé, das technisch alles überflügelte und sich auf der Renn-und Rallyepiste genauso…

  • 680000 Kilometer Laufleistung mit einem Maserati 3500GT erscheint völlig unglaubwürdig. Und doch dokumentierte Maserati 1967 diese beinahe unglaubliche Zahl für den Wagen, den OCTANE präsentiert.

  • #33. Mazda Como, Wankelmotor, Coupé

    Der Mazda Cosmo erschien 1967 als erster Serienwagen mit Wankelmotor. Bis 1972 wurden nur wenig mehr als 1500 Exemplare dieses Sportwagens gebaut, nur wenige haben…

  • #27, Range Rover, Geländewagen, SUV, Cornwall

    OCTANE-Autor David Lillywhite fuhr mit einem frühen Range Rover an den Originalschauplatz, an dem 1970 die erste Range Rover-Serie präsentiert wurde.

  • Land Rover, Serie 1, Prototyp, Isle of Islay

    Als Geschäftsführer von Rover überwachte Spencer Wilks die Entwicklung des Land Rover. Wo könnte man daher einige klassische Landies passender durch die Wildnis scheuchen als…

Kommentar verfassen