Schlagwort: Rennwagen

Klassiker

Der Heilige der Rennstrecke

Bekannt wurde der Volvo P1800 als Dienstfahr­zeug von Roger Moore in der TV­-Serie “The Saint”, bei uns bekannt unter dem Titel “Simon Templar”. Im historischen Rennsport ist der Schwede mit italienischen Designwurzeln ein seltenes, aber dafür von den Fans um so mehr geliebtes Unikat. Wir durften ihn fahren.

0 Shares
Legenden & Ikonen

Millionspiele mit dem Tod

Vater und Sohn Zborowski starben im Abstand von 21 Jahren bei der Ausübung ihres liebsten Hobbys: Autorennen. Zwei Generationen aristokratischer Rennfahrer, ohne die es wohl keinen James Bond, keinen Aston Martin und auch nicht die traditionelle britische Rennfarbe “Racing Green” gegeben hätte.

0 Shares
Klassiker

Porsche feiert 40 Jahre Gruppe C: Dekade der Dominanz

Zur Saison 1982 tritt in der Sportwagen-WM ein komplett neues Reglement in Kraft. Porsche passt sich nicht nur daran an, sondern stellt mit dem 956 das erfolgreichste Rennauto der Firmengeschichte auf die Räder, das den Schwaben auf Anhieb einen Dreifachsieg in Le Mans einfährt. Ein Rückblick.

0 Shares
Klassiker

Zielflagge nach 70 Jahren

1947 entwickelten Arnaldo Roselli und Giorgio Giusti auf der Basis eines Fiat 500 den ersten “Testadoro Sport”, der bei Rennen eingesetzt wurde. Im selben Jahr, immer noch auf der Plattform eines Fiat 500, folgte bereits ein Nachfolgemodell.

0 Shares
Klassiker

Der Beste unter den Besten

Dieser mit zahlreichen Preisen dekorierte Ferrari 335 S von 1958 ist der vierte und letzte Vertreter aus der Serie und wurde speziell für Einsätze bei amerikanischen Sportwagenrennen gebaut – als einer der “gefürchtetsten” Wagen seiner Zeit.

0 Shares
#45, Ballot, 3/8 LC, Indianapolis, Rennwagen
Klassiker

Ballot 3/8 LC – Vorkriegsblitz aus heiterem Himmel

Der Reihenachtzylinder des Ballot 3/8 LC besass einen Zylinderkopf mit halbkugelförmigen Brennkammern, zwei oben liegenden Nockenwellen und vier Ventilen pro Zylinder. Das Ergebnis waren 150 PS, eine Höchstgeschwindigkeit (in Indianapolis) von über 190 km/h und 1921 der Sieg beim ersten GP von Italien. Wir haben ihn gefahren.

0 Shares
#43, Delahaye, Typ 145 V12, Rennwagen
Klassiker

Delahaye 145 V12 – Der Millionengewinner

Durch ein von der Regbierung ausgelobtes Preisgeld von 1 Million Franken wurden die französischen Automobilhersteller motiviert, Rennwagen zu konstruieren, die den deutschen Silberpfeilen Paroli bieten konnten. Delahaye kassierte mit dem Typ 145 V12 das Preisgeld und retterte mit einem Sieg beim Grand Prix de Paus 1938 die Ehre der Nation.

0 Shares