Klassiker

Ferrari NART Spider
Klassiker

Ein Ferrari für 20 Millionen Euro

Der Ferrari NART Spider ist sogar für Ferrari-Verhältnisse extrem exklusiv. Dieses Exemplar gehörte dem Unternehmer Eddie Smith Senior, der ihn zu Lebzeiten für nichts und niemanden herausrücken wollte. Nach seinem Tod ließ die Familie den Ferrari für einen guten Zweck ersteigern – für unglaubliche 20 Millionen Euro.

0 Shares
Zwei Fiat 600 Abarth auf regennasser Fahrbahn
Klassiker

Fiat 600 Abarth – Von der Familienkutsche zur Höllenmaschine

Ab 1955 trug der Fiat 600 als brave Familienkutsche zur Massenmobilisierung bei. Und dann kam Abarth und gab dem Wagen ordentlich Bums – 15 Jahre lang. Wohl kaum ein Wagen wurde während seiner Lebenszeit so oft und kontinuierlich für den Rennsport weiterentwickelt. Der Fiat 600 Abarth ist heute noch eine unglaubliche Rennsemmel, die einen Höllenspaß und einen Höllenlärm verursacht.

0 Shares
BMW 6er stehend
Klassiker

Die perfekte Kombination

Der BMW 6er ist bis heute ein schönes, großes Coupé, das auch im Alltag wunderbar einsatzfähig ist. Vorsicht bei Wartungsstau und Tuning. Zudem sind oft Rost und die Elektrik problematisch. Dennoch steigen die Preise des BMW 6er an.

0 Shares
Pininfarina Modulo stehend mit Model
Klassiker

Pininfarinas Hass-Liebe

Paolo Martin, Designer bei Pininfarina, entwarf 1970 den Modulo. Er liebte ihn, der Rest des Designstudios schien den Entwurf zu hassen. Trotz vieler Hürden schaffte es Martin seinen Pininfarina Modulo der Öffentlichkeit zu zeigen – auch hier finden bis heute die einen den Modulo hässlich, die anderen faszinierend.

0 Shares
Der Brabham BT3 fährt 2013 wieder auf der Solitude.
Klassiker

Eine Ikone auf der Solitude

Als Jack Brabham 1963 mit seinem Brabham BT3 an der Solitude teilnahm, gelang dem Wagen der Durchbruch. Zusammen mit seinem Partner Ron Tauranac hatte Brabham seinen eigenen Rennwagen konstruiert. Fünfzig Jahre später kehrte der Brabham BT3 zur Solitude zurück.

0 Shares