#39, Bentley, Derby-Bentley, Vanden Plas
Klassiker

Bentley 3.5 litre Vanden Plas – Der originalste Derby-Bentley der Welt?

Vorherige Story
Nächste Story

Originalzustand. Was bedeutet das? Wir wissen, dass ein Auto in diesem Zustand weitaus höher bewertet wird als eines, das komplett restauriert wurde – und zwar heute mehr denn je. Man sagt, ein Auto sei nur einmal original. Wenn der Originalzustand weg ist, ist auch die Historie ausgelöscht. Auch bei diesem Bentley 3.5 litre Vanden Plas Drophead Coupé?

Aber was für den einen noch »original« ist, kann für den anderen schon »dran rumgefummelt« sein. Und wo liegt die Grenze zwischen Patina und Gammel, zwischen »aus einer anderen Zeit« und »veraltet«? Versteht man »original« als »wie gebaut«, dann darf bezweifelt werden, ob ein Auto als Gesamteinheit jemals länger als die erste Nanosekunde seiner Existenz wirklich original ist. Denn danach setzt Veränderung ein, Molekül für Molekül.

#39, Bentley, Derby-Bentley, Vanden Plas
Dieser 82 Jahre alte Bentley 3.5 litre mit Vanden Plas-Karosserie hat bis heute gerade einmal 15.000 Meilen auf dem Tacho und gilt als der originalste Derby-Bentley der Welt.

Vor mir liegt ein faszinierendes, kleines Buch mit dem Titel »Originals«. Es enthält Geschichten, die voll des Lobes über original erhaltene Autos sind, sich aber auch mit dem Thema der Unmöglichkeit totaler Originalität beschäftigen und zu definieren versuchen, was Originalität realistischerweise bedeuten kann. Der ehemalige Direktor des Brooklands-Museums, Allan Winn, urteilt in seinem Beitrag, dass die Originalität beeinträchtigt ist, sobald ein Auto aus dem in der Realität kaum vorkommenden abgedunkelten, klimatisierten Kokon, in dem kein ultraviolettes Licht Schaden anrichten kann, in dem Dichtungen geschmeidig und Flüssigkeiten flüssig geblieben sind, herausgefahren wird. Er vergleicht das mit einem 100 Jahre alten roten Bordeaux, der einen wunderbaren Besitz darstellt, solange er kühl und dunkel gelagert ist, dessen Mystik aber dahin ist, sobald die Flasche geöffnet wird. Da bleibt einem nur die Hoffnung, dass er noch gut schmeckt.

Vor diesem Hintergrund präsentiert sich dieser Bentley 3,5 litre Vanden Plas von 1937 als der vermutlich originalste und besterhaltene in Derby gebaute Bentley der Welt. Er hat erst 15.500 Meilen auf dem Tacho, wurde nie restauriert und funktioniert hervorragend. Die erstaunliche Sammlung an historischen Dokumenten umfasst die Original-Bestellung samt Rechnung für den Bentley 3.5 litre Vanden Plas, das Original-Garantiezertifikat in seinem originalen Pappkuvert mit alter George-V-Briefmarke und natürlich das Original-Handbuch im violetten Einband.

Und der Lack, ist der auch original? Der Bentley ist auf der langen Einfahrt von Anthony Hodgsons großem ehemaligen Bauernhaus geparkt, im Hintergrund ein Glasfaser-Nachbau einer Supermarine Spitfire in Originalgröße (früher hatte der Besitzer des Bentley eine echte, die er für Kunstflüge nutzte). Ich schaue mir den Lack genau an, und, oh je, der hintere Kotflügel auf der Fahrerseite ist etwas zu braun im Vergleich zu seinen drei kastanienfarbigen Kollegen. Und er hat auch ein paar mehr Risse. Wahrscheinlich das Ergebnis einer Reparatur Mitte des letzten Jahrhunderts mit einer Farbe von etwas geringerer Qualität als der, die Vanden Plas, der Konstrukteur der aluminiumverkleideten Eschekarosserie des Bentley, ursprünglich verwendet hatte. Verbuchen wir es unter »Patina« oder »Leben«.

Dieser Bentley wurde »mit sanfter Hand in einen früheren, besseren Zustand zurückversetzt« und nicht »mit vielen neuen Teilen wie neu gemacht«. Oder wie Hodgson es ausdrückt: »Ich habe ihn nicht restauriert, sondern ihm nur eine verdammt gute 15.000-Meilen-Inspektion verpasst.«

Text Jon Simister   Fotos  Tim Andrew  Bearbeitung  Christel Flexney


#39, Porsche, Alpine, Bentley, Cisitalia, Ford Escort, Listerbell, Stratos

 

Lesen Sie die ganze Geschichte in OCTANE #39

HEFT BESTELLENABO BESTELLEN

 


 

Vorherige Story
Nächste Story
0 Shares

Das könnte Sie auch interessieren

  • Bentley, Continental GT, Luxus, Schnäppchen

    320 km/h für 30.000 Euro! Genau, der alte Bentley Continental GT ist ein Schnäppchen – vorausgesetzt, man kauft den richtigen …

  • Béla Barényis und Paul Bracq beim Belastungstest des Dach der Pagode

    Konstrukteur Béla Barényi hatte die ursprüngliche Idee für das berühmte Dach der Pagode und Automobildesigner Paul Bracq setzte sich daraufhin ans Zeichenbrett. Doch bei all…

  • Apple Mac von 1984

    Als sich der Apple Macintosh 1984 der Welt vorstellte, ahnte niemand, dass er die Welt der Personal Computer revolutionieren würde. Von Experten als "Spielzeug" abgetan,…

  • Detailfoto einer Pizza

    Er greift überall um sich, der digitale Lifestyle. Für Gabriele Spangenberg eine erschreckende Erkenntnis. Und auch Berthold Dörrich findet daher Oldtimer interessanter als moderne Autos,…

  • Mitglied des Benjafield's Racing Club fährt in seinem Bentley

    Er dürfte einer der exklusivsten und individuellsten Oldtimer-Clubs der Welt sein: der Benjafield's Racing Club. Und womöglich einer der verrücktesten. OCTANE begleitete die Gentlemen und…

  • Nikola Tesla im Profil, circa 1890

    Nikola Tesla erfand den Wechselstrom - eigentlich eine bahnbrechende Erfindung, aber erfolgreich wurde der Physiker nie. Und das, obwohl er großartige Ideen hatte.

Kommentar verfassen